Aufbruch Fahrrad Dortmund und Naturfreunde nehmen Einsicht in das Geheimgutachten der DEKRA zum Westfalenhallenweg

Bei der Diskussion um die Sperrung des Wegs an den Westfalenhallen spielte die Zusammenfassung des Gefährdungsgutachtens der DEKRA eine wichtige Rolle, in dem eine Gefährdung von Fuß- und Radverkehr durch ladende Lkw behauptet und die Sperrung als einzige Lösungsmöglichkeit vorgeschlagen wurde. Das Originaldokument wollte die Verwaltung geheim halten. Aufbruch Fahrrad Dortmund und Naturfreunde Kreuzviertel waren hartnäckig, haben das Informationsfreiheitsgesetz genutzt und durften nun, was die Verwaltung dem für die Entscheidung zuständigen Rat verweigert hat: Wir konnten Einsicht in das DEKRA-“Gutachten“ zum Westfalenhallenweg nehmen.

Weiterlesen

Stadt Dortmund muss Aufbruch Fahrrad Dortmund Einsicht in DEKRA-Geheimgutachten zum Westfalenhallenweg gewähren

Die Sperrung des Westfalenhallenwegs wurde mit einer geheimen Stellungnahme der DEKRA begründet, die niemand sehen durfte, noch nicht einmal die Menschen im Rat, die die Entscheidung über die Sperrung treffen mussten. Aufbruch Fahrrad Dortmund hat den Tresor des Gutachtens mit dem Informationsfreiheitsgesetz gesprengt und erhält nun Einsicht.

Weiterlesen

Neues vom Westfalenhallenweg: Aufsichtsbeschwerde, Massensperrungen und Mahnwache

Im Laufe der Zeit hat es im Zusammenhang mit der geplanten Sperrung des Wegs zwischen den Messehallen 3 und 4 zahlreiche Entwicklungen gegeben, die das Thema mittlerweile ein wenig unübersichtlich machen.
Hier hatten wir bereits die Hintergründe beschrieben und dargestellt, wie die Westfalenhallen den Weg immer weiter einschnüren und vereinnahmen.
An dieser Stelle folgt nun eine einfache Zusammenfassung, die zeigt, worum es im Kern geht. Anschließend skizzieren wir einige Details zur aktuellen Entwicklung und stellen weiterführende Links für Interessierte bereit.

Weiterlesen