Kidical Mass: 1400 kleine und große Radfahrer fordern bessere Wege in Dortmund

Bei der „Kidical Mass“ demonstrierten am Weltkindertag nach Polizeiangaben 1400 Kinder und Erwachsene fĂŒr bessere Radwege und ein kinder- und fahrradfreundliches Dortmund. Damit war die Kidical Mass, die von Aufbruch Fahrrad Dortmund und VeloCityRuhr organisiert wurde, die bisher grĂ¶ĂŸte Fahrrad-Demonstration in der Geschichte Dortmunds und der Druck auf die Stadt wĂ€chst, den vielen schönen Worten nun endlich Taten folgen zu lassen.

Weiterlesen

Asphalt fĂŒr den Esel!

Der Antrag von Nils Holub war erfolgreich: Der Wittener Verkehrsausschuss hat sich fĂŒr eine Asphaltierung des östlichen Abschnitts des Rheinischen Esels in Witten ausgesprochen. Nach der bereits beschlossenen Asphaltierung von Teilen des Dortmunder Esels wĂŒrden Sumpf und Schotter dann nur noch auf dem 400 m langen Abschnitt entlang des Friedhofs in Löttringhausen verbleiben, wo die Dortmunder GrĂŒnen dem Radverkehr Steine und Schlamm in den Weg gelegt haben.

Weiterlesen

Radfahren auf der Autobahn: BĂŒndnis stellt Forderungen fĂŒr den Radverkehr

Ein BĂŒndnis aus Fahrrad- und UmweltverbĂ€nden fordert, viel mehr als bisher fĂŒr den Radverkehr zu tun. Um den Forderungen Nachdruck zu verleihen, ruft das BĂŒndnis zu einer Fahrrad-Demo auf, die am 29. August um 18 Uhr auf dem Hansaplatz beginnt. Bei einer Runde durch die Stadt werden Problemstellen abgefahren. Ein Highlight der Demo ist der autobahnartige Abschnitt der B54 sĂŒdlich der B1, denn die Route verlĂ€uft dort auf der Fahrbahn, auf der Tempo 100 gilt. Die Polizei sichert die Strecke.

Weiterlesen