Andernorts und überallInfrastrukturVerkehrsrechtVerwaltung

Das Kölner Baustellenwunder

Sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich seitdem um die Überwachung und Kontrolle der Einhaltung der verkehrsrechtlichen Anordnung. Insgesamt werden pro Jahr 700 Arbeitsstellen überprüft. Die meisten ohne Mängel, in 30 Fällen musste im Jahr 2018 jedoch auch ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet werden.

Quelle: Kölner Baustellenfibel 3. Auflage

Nur 4,3 % der Arbeitsstellen mit Beanstandungen? Eine Quote, von der alle anderen Kommunen weit entfernt sind, in denen ich mal länger unterwegs war. 100 % nach RSA ist so gut oder keine Arbeitsstelle.

Norbert Paul

Norbert Paul ist per PGP-Schlüssel erreichbar (Testphase) über die E-Mail-Adresse norbert.paul@velocityruhr.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert