Aufbruch Fahrrad: Sammelaktion an der Zählstation erfolgreich

261 um 8 Uhr, über den gesamten Tag gerade mal 2000. Dürftig für die wahrscheinlich am stärksten befahrene Strecke in Dortmund.(Foto: Peter Maier)
261 um 8 Uhr, über den gesamten Tag gerade mal 2000. Das ist dürftig für die wahrscheinlich am stärksten befahrene Strecke in Dortmund.(Foto: Peter Maier)

Trotz Startschwierigkeiten (Vorschlag für die zehnte Forderung der Volksinitiative: Kettenabspringen und -verklemmen strikt verbieten) war die Sammelaktion an der Zählstation in Dortmund ein voller Erfolg: Alle Unterschriftenbögen verbraucht, Sammler heiser.

Andreas von der Aufbruch-Fahrrad-Ortsgruppe Dortmund hatte genau den richtigen Riecher. Dort kommen werktags wohl mehr Radfahrende vorbei als an jeder anderen Stelle in Dortmund. Fast alle haben es eilig, aber wenn die Ampel rot ist (und das ist sie oft und lang in der fahrradfreundlichen Stadt Dortmund), hat man eine gute Chance, die Beute zu erlegen.

Für den nächsten Donnerstag, 6.00 Uhr – 11.00 Uhr, ist eine erneute Sammelaktion an der gleichen Stelle geplant. Dann wird es eine zusätzliche kleine Überraschung für alle geben. Damit es spannend bleibt, verraten wir heute noch nicht mehr.

Mittags habt Ihr dann Pause, und ab 15.00 Uhr müsst Ihr wieder bei Sammeln auf dem Campusfest helfen.

Wer beim Sammeln helfen will, meldet sich in den Kommentaren oder unter meiner unten angegebenen E-Mail-Adresse.

Da geht noch was. (Foto: Peter Maier)
Da geht noch was. (Foto: Peter Maier)

Peter Maier

Peter Maier aus Dortmund, schreibt unter Pseudonym und mit der Absicht, auch von jenseits der Stadtgrenzen zu berichten. Interessiert sich für Infrastruktur und die Frage, wie man des Rad als Verkehrsmittel für die große Mehrheit attraktiv machen kann. Ist leider nicht in der Lage, mit Falschparkern auf Radverkehrsanlagen gelassen umzugehen. Per E-Mail erreichbar unter peter-bike, dann folgt das übliche Zeichen für E-Mails, und dann web.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.