Pinguine würden Fahrrad fahren – letzte Termine für den Aufbruch

Pido ist gerade in Dortmund und hat sich gleich ein Klemmbrett geschnappt, um beim Endspurt zu helfen: „Ich unterstütze Aufbruch Fahrrad, weil Radfahren aktiver Klimaschutz ist. In meiner Heimat sind die Folgen des Klimawandels bereits deutlich zu spüren.“ (Foto: Peter)

Für Aufbruch Fahrrad werden nur noch bis zum 1. Mai Unterschriften gesammelt.

Das E-Bike-Festival war die letzte große Sammelaktion in Dortmund. Das Ziel, die 30-Kilo-Marke zu knacken, wurde übertroffen, so dass wir in Dortmund mittlerweile über 34 Kilo Unterschriften gesammelt haben. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben! Und vielen Dank an den Agenda Arbeitskreis nachhaltige Mobilität, ADFC, VCD, VeloKitchen und Umweltamt für die Unterstützung beim Sammeln und die Möglichkeit, den Stand mit zu benutzen.

Pinguin Pido hat sich schon mal ein Klemmbrett geschnappt, um den Endspurt einzuläuten. Es stehen noch einige Sammelaktionen an und die Auflösung der Sammelstellen in den Geschäften.

Wer noch Unterschriften hat, sollte sie möglichst bald nach Köln schicken (Aufbruch Fahrrad, Postfach 600611, 50686 Köln) oder an einer unserer Expressstationen einwerfen. Die Stationen sind rund um die Uhr von der Straße aus erreichbar, werden regelmäßig geleert und die Unterschriften gehen ohne den Umweg über Köln direkt zur Prüfung ans Wahlamt. Es gibt drei Expressstationen: Wer das geheime Materialdepot kennt (Codewort Kofferraum), kann die Unterschriften dort ablegen. In der Wittekindstraße 27 gibt es bei Joker Online Computer einen Briekastenschlitz. Er befindet sich beim Computerladen, der in der RECHTEN Hälfte des Ergdeschosses liegt. Links unten neben der Tür zum Laden mit dem Aufbruch-Fahrrad-Plakat findet Ihr den Briefkastenschlitz. Die dritte Expressstation ist der Briefkasten von Angelika Winkhaus Kommunikationsdesign in der Liebigstraße 40. Der Briefkasten ist von der Straße aus erreichbar und an einem Aufkleber „Sammelbox Aufbruch Fahrrad“ leicht zu erkennen. Listen bitte einfach in den Briefkasten werfen ohne anzuklingeln.

Die verbleibenden Sammelaktionen sind die letzte Möglichkeit, noch mal richtig loszulegen für besseren Radverkehr in NRW. Oder um kurz vor Schluss neu einzusteigen, wenn Ihr bisher nicht dazu gekommen seid.
Bitte meldet Euch, wenn Ihr bei einer der folgenden Aktionen helfen möchtet:

– 13. April, Klimademo Parents for Future, 12 Uhr, Friedensplatz. Das Team ist vollständig, aber wir können weitere Unterstützung gebrauchen.
– 13. April, Konzert PROJECT FX 3, ZEN TRIP, LE MUR und COSMIC FALL (Link), Pauluskirche, Schützenstraße 35, 19.15 Uhr. Wir bekommen die Bühne, erklären den Aufbruch und lassen die Listen durch die Reihen gehen. Wir haben ein kleines Team und können noch Unterstützung gebrauchen.
– 13. April, Schauspielhaus, 18:30-19:30 Uhr. Das Team ist vollständig.
– 14. April, Schauspielhaus, 17-18:30 Uhr. Das Team ist vollständig.
– 14. April, Rudelgucken auf der Großleinwand beim Dortmund-Tatort. Pauluskirche, Schützenstraße 35, 19.30 Uhr. Wir bekommen vor 300 Tatort-Fans die Bühne, erklären den Aufbruch und lassen die Listen durch die Reihen gehen. Das Team ist vollständig, aber wer Spaß haben will, kann natürlich trotzdem kommen.
– 17. April von 12 bis 14 Uhr vor der Mensa an der TU, Campus Nord. Wir haben ein kleines Team und können noch Unterstützung gebrauchen. Bei Interesse bitte hier eintragen.
– 19.-21. April (an einem der Tage): Trinkhallentour: Bergmannkiosk, U, Möllerbrücke, Saarlandstraßenkiosk usw. mit einem großen Fahr-Zeug abfahren und an den einzelnen Stationen sammeln. Details werden noch bekannt gegeben, bei Interesse bitte melden.
– 20. April, ab 18 Uhr Osterfeuer am Schultenhof. Wir haben noch kein Team, bei Interesse bitte melden.
– 20. April, 18:30-20:00 Uhr Schauspielhaus. Wir haben ein kleines Team und können noch Unterstützung gebrauchen. Bei Interesse bitte hier eintragen oder mailen.
– 21. April, ab 10 Uhr. Bei gutem Wetter vor dem Zoo, bei schlechtem Wetter im Foyer der DASA. Wir haben ein Team, können aber noch weitere Unterstützung gebrauchen.
– 21. April, 17:30- 18:30 Uhr Schauspielhaus. Wir haben ein kleines Team und können noch Unterstützung gebrauchen. Bei Interesse bitte hier eintragen oder mailen.
– 22. April, 13-14 Uhr, Dorstfeld: Sammeln im Umfeld der Ostermarsch-Auftaktkundgebung Wilhelmplatz. Wir haben ein kleines Team und können noch Unterstützung gebrauchen, bitte mailen.
– 22. April, ab 15:45 Uhr, Friedensfest am Wichernhaus. Wir sammeln im Umfeld. Wir haben ein kleines Team und können noch Unterstützung gebrauchen, bitte mailen.

– 27. April, 14.00-15:15 Uhr, Westfalenstadion, BVB-Schalke. Wir sammeln in den Fahrradwachen, haben ein kleines Team und können noch Unterstützung brauchen. Bitte per Mail melden.
– 28. April, 17:00-18:30 Uhr Schauspielhaus. Wir haben ein kleines Team und können noch Unterstützung gebrauchen. Bei Interesse bitte hier eintragen oder mailen.
– 1. Mai, die DGB-Demo beginnt 11 Uhr am Theater, wir sammeln ab 10 Uhr im Umfeld. Wir haben noch kein festes Team, bei Interesse bitte melden.
– 1. Mai, Maikundgebung und Familienfest des DGB im Westfalenpark nachmittags nach der Demo. Wir haben noch kein mobiles Team, um im Umfeld zu sammeln, bei Interesse bitte melden.
– 1. Mai, Poetry Slam im FZW ab 19.15 Uhr. Wir bekommen vor 800 Zuschauern die Bühne, erklären den Aufbruch und lassen die Listen durch die Reihen gehen. Wir haben ein kleines Team und können noch Unterstützung gebrauchen.

Pido hat sich redlich bemüht, als Zeichen seiner Unterstützung die grüne Postkarte mit dem Schriftzug „Aufbruch Fahrrad“ in die Kamera zu halten. Für möglichen Informationsverlust übernimmt er keine Haftung. (Foto: Peter)

Peter

Peter aus Dortmund schreibt mit der Absicht, auch von jenseits der Stadtgrenzen zu berichten. Interessiert sich für Infrastruktur und die Frage, wie man des Rad als Verkehrsmittel für die große Mehrheit attraktiv machen kann. Ist leider nicht in der Lage, mit Falschparkern auf Radverkehrsanlagen gelassen umzugehen. Per E-Mail erreichbar unter peter-bike, dann folgt das übliche Zeichen für E-Mails, und dann web.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.