Bürgerveranstaltung für die Neugestaltung des nördlichen Hauptbahnhofumfelds

Für die Neugestaltung des nördlichen Hauptbahnhofumfeldes wurde auf der Grundlage einer Planungswerkstatt 2016 im darauffolgenden Jahr ein städtebaulicher Wettbewerb ausgelobt. Nachdem die drei mit einem ersten Preis ausgezeichneten Teilnehmer ihre Arbeiten noch einmal weiterentwickelt haben, hat sich der Rat der Stadt für den Entwurf des Frankfurter Büros raumwerk Gesellschaft für Architektur und Stadtplanung mbH ausgesprochen.

Im Rahmen einer Bürgerveranstaltung wird die aktuelle Planung nun einer breiten Öffentlichkeit im Detail vorgestellt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit für verschiedene Ausgestaltungsfragen des Entwurfs noch einmal Anregungen in das Verfahren einzubringen.

An mehreren Stellen wurde der Radverkehr nicht ausreichend berücksichtigt. Es wäre gut, wenn möglichst viele Radfahrende kommen und Verbesserungen einfordern würden.

Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstraße 50, ab 18.30 Uhr. Ab 17 Uhr: Führung durch das Plangebiet mit den Architekten des Entwurfs, Treffpunkt Nordausgang Hauptbahnhof.

Einladung

Details gibt es hier. Wichtig sind die vier Seiten, die mit „Wettbewerbsüberarbeitung raumwerk Gesellschaft für Architektur und Stadtplanung mbH“ überschrieben sind und die letzte Seite (Erläuterungsskizze Verkehr).

Peter

Peter aus Dortmund schreibt mit der Absicht, auch von jenseits der Stadtgrenzen zu berichten. Interessiert sich für Infrastruktur und die Frage, wie man des Rad als Verkehrsmittel für die große Mehrheit attraktiv machen kann. Ist leider nicht in der Lage, mit Falschparkern auf Radverkehrsanlagen gelassen umzugehen. Per E-Mail erreichbar unter peter-bike, dann folgt das übliche Zeichen für E-Mails, und dann web.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.