Sternfahrt Ruhr 2020: Wir malen Fahrräder aufs Revier

Am 20. September findet beides statt, die Kidical Mass und die Sternfahrt Ruhr 2020. Aber wegen Corona ist alles anders und es gibt keine zentrale Tour für die Sternfahrt.

Stattdessen gibt es eine ziemlich coole dezentrale Idee: Wir machen das Revier für einen Tag zur Fahrradmetropole. Wie? Indem wir ganz viele Fahrräder aufs Ruhrgebiet malen. Weil das Ruhrgebiet ziemlich groß ist, nehmen wir dazu nicht Pinsel und Farbe, sondern wir malen, indem wir Rad fahren.

Klingt schräg? Ist aber ganz einfach. Es gibt die App Bike Citizens, die aufzeichnet, wo man her gefahren ist. Je mehr Menschen eine Strecke gefahren sind, umso heller leuchtet sie. Es entsteht eine sogenannte Heatmap. Das sieht im Normalfall schon klasse aus und gibt eine Menge interessanter Einblicke. Aber am 20. September setzt das Team von Bike Citizens die Heatmap zurück, und wenn jetzt an dem Tag viele Leute unsere Fahrradformen abfahren, beginnen die Räder auf der Karte des Reviers zu leuchten und das Ruhrgebiet wird zur Fahrradmetropole.

Für viele Städte wurden bereits Fahrradformen definiert. In Dortmund ist der Wall das Vorderrad, ein Teil des wunderbar krummen Bananenradwegs ist das Hinterrad, auf dem Hoeschpark kann man prima sitzen und mit der Bornstraße lenkt man. Ähnliche Räder gibt es in weiteren Städten. Wenn es für Euren Ort noch keine Fahrradform gibt und Ihr Lust habt, mitzumachen, dann schickt uns einen Kommentar unten.
Außerdem gibts auch noch ein Riesenfahrrad quer übers Revier, da reicht das Hinterrad von Holzwickede bis Luetgendortmund mit dem Wall als Nabe. Essen ist das Vorderrad, Bochum das Tretlager und die schlecht gepflegte Kette hängt durch bis zur Nordbahntrasse in Wuppertal. Dieses Fahrrad ist so groß, dass es niemand vollständig befahren kann. Aber wenn viele ein Teilstück ihrer Wahl fahren, bringen wir es gemeinsam zum Leuchten.

Macht mit! Je mehr Ihr radelt, umso heller strahlen die Fahrräder im Revier!

Die Fahrradformen kann man gut allein oder in einer kleinen Gruppe abfahren. Wir haben aber auch das das Gerücht gehört, dass in Dortmund um 18 Uhr an der Reinoldikirche eine CM starten soll, um das Dortmunder Rad gemeinsam abzufahren.
In Witten soll es um 17 Uhr am Bahnhof losgehen, um ein Fahrrad auf Witten zu malen. Das haben wir jedenfalls auf Twitter bei der @CM_Witten gelesen.

Hier gibts weitere Infos und die gpx-Tracks für die Strecken. Hinweis: Das Dortmunder Rad wurde aktualisiert, bitte neu herunterladen!
Egal, ob Ihr einen Teil des großen Fahrrads abfahrt oder ein kleines Rad in Eurer Stadt: Wichtig ist, dass Ihr die App Bike Citizens eingeschaltet habt und die gefahrene Route hinterher freigebt. Nur dann trägt Eure Fahrt zum Gesamtkunstwerk bei. Installiert am besten alles schon vorher in Ruhe und nicht erst kurz bevor Ihr losfahrt. Die App ist kostenlos und ab dem 13. September ist auch die erforderliche Karte des Ruhrgebiets gratis. Hier gibts alle Infos.

Ein Fahrrad für Dortmund.
Schotter auf dem Rheinischen Esel: Witten fährt BMX.
Bochum downhill.
Heatmap

Peter

Peter aus Dortmund schreibt mit der Absicht, auch von jenseits der Stadtgrenzen zu berichten. Interessiert sich für Infrastruktur und die Frage, wie man des Rad als Verkehrsmittel für die große Mehrheit attraktiv machen kann. Ist leider nicht in der Lage, mit Falschparkern auf Radverkehrsanlagen gelassen umzugehen. Per E-Mail erreichbar unter peter-bike, dann folgt das übliche Zeichen für E-Mails, und dann web.de.

10 Gedanken zu „Sternfahrt Ruhr 2020: Wir malen Fahrräder aufs Revier

  • 06.09.2020 um 15:22
    Permalink

    Moin,

    bin neu in Witten und habe daher noch keine Verbindungen zu CMlerInnen. Gern wäre ich am 20.9. in Witten dabei!

    Kannst du, Peter, ggf. Kontakt herstellen? Danke!

    Antwort
  • 08.09.2020 um 14:06
    Permalink

    Hallo zusammen,

    das ist eine tolle Idee.
    Ich wohne zwar aktuell in Hessen aber hier lassen sich sicher auch einige Fahrräder in die Städte radeln.

    Viele Grüße
    Oliver

    Antwort
  • 14.09.2020 um 8:48
    Permalink

    Hallo, wer fährt aus Mülheim a.d.R. mit? Würde mich gerne anschließen.

    Antwort
    • 19.09.2020 um 11:56
      Permalink

      hi, ich komme aus Düsseldorf und würde evt. mitfahren !
      um wieviel Uhr ? und welche Strecke willst du fahren ?
      MFG Adam

      Antwort
  • 21.09.2020 um 16:00
    Permalink

    Hallo,

    wo kann man denn eigentlich die Heatmap von gestern sehen?

    Antwort
    • 21.09.2020 um 16:52
      Permalink

      Dauert leider noch etwas.

      Antwort
  • 22.09.2020 um 17:24
    Permalink

    Hallo!

    Habe eine Fahrrad in Bochums Strassen gefahren und die tracks übertragen.

    Kann man denn nun das Gesamtkunstwerk (Heatmap) irgendwo einsehen?

    Wäre toll zu sehen in welchen Städten wir ein Fahrrad gezeichnet haben …

    Gruß Ralf K.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.