Erster 2.000-Tag am Dortmunder Fahrradbarometer

(Foto: Norbert Paul)

Gestern, am 10 April, sind erstmals über 2.000 Radfahrer*innen gezählt worden vom Dortmunder Fahrradbarometer. Es war richtig was los. Keine Ahnung, wie das wird, wenn da wirklich mal 4.000 am Tag lang fahren. Nach 64 gezählten Radfahrer*innen am 1. April (der bisherige Niedrigstwert) waren es gestern 2.064. Die Genauigkeit beträgt über 95 %. Komischerweise wird ein Fahrrad mit Hänger nicht erfasst.

P. S. vom 12. 04. 2018 22:15

Auf der parallelen A 40 erwartet man bis 2025 bis zu 10.000 Fahrzeuge je Tag. Da ist so ein kleiner Weg doch erstaunlich leistungsfähig, wenn man mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs ist.

Update 18. 04. 2018 07:10

Eine Woche später, gestern am Dienstag, dann der nächste Rekord: 2 147 gezählte Radfahrer*innen.

Norbert Paul

Der Verkehrsjournalist schreibt u. a. seit 2008 für Mobilogisch (ehemals Informationsdienst Verkehr). Von 2013 bis 2015 war er auch für den ADFC-Blog aktiv. Bei VeloCityRuhr schreibt er als Kooperationspartner von VeloCityRuhr über Verkehrspolitik -planung, -recht und -forschung. Er ist berufenes Mitglied im Nahmobiliätsbeirat der Stadt Dortmund. Er ist per PGP-Schlüssel erreichbar (Testphase) über die E-Mail-Adresse norbert.paul@velocityruhr.net

Ein Gedanke zu „Erster 2.000-Tag am Dortmunder Fahrradbarometer

  • 14.04.2018 um 6:04
    Permalink

    Mahlzeit,

    ja ich glaube für viele hat nach dem letzten Wochenende die Fahrradsaison begonnen.
    In der Vorwoche war ich morgens noch unter den ersten ~30 Zählern. Montag dann plötzlich Nummer 54 und Dienstag Nummer 65.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.