Engpass Dortmunder City

Wie jedes Jahr, erh├Ąlt von Anfang November zun├Ąchst der Hansemarkt┬á(4.-8.11.15) und nach kurzem Umbau der Weihnachtsmarkt (19.11.-30.12.15, Einzelne Buden am Platz von Netanya vom 4.11.-Ende Januar 2016) Einzug in die Dortmunder Innenstadt. Damit einher sind diverse Alltagsrouten des Radverkehrs in der Zeit von Anfang November bis Ende Januar stark beeintr├Ąchtigt.

Die einzig verbliebene direkte Ost-West Verbindung nach dem Bau der Thier-Galerie ist die Kampstra├če. Diese wird vor allem in Fahrrichtung Osten Stark eingeschr├Ąnkt. Im Bereich des Blumenrondells (Kampstra├če/Platz von Netanya) gibt es rechts herum kein Durchkommen mehr. Selbst f├╝r Fu├čg├Ąnger verbleibt nur weniger als 1 Meter als Durchgang. Dort kann also nur ├╝ber die noch offenliegenden alten Schienen der Stra├čenbahn links um das Blumenrondell herum gefahren werden. Wenige hundert Meter weiter an der Reinoldikirche wird w├Ąhrend der ├ľffnungszeiten der Buden und Karussell nur die linke Fahrspur (frei f├╝r Taxen und Lieferverkehr) verbleiben. Streng genommen ist es hier auch nicht erlaubt weiter ┬áRichtung Osten zu fahren, da es keine Schilder gibt, die einem das erlauben.

In Nord-S├╝d Richtung gibt es zwar mehrere Achsen (Kleppingstra├če, Hansastra├če), jedoch ist auch hier kaum ein Durchkommen m├Âglich, da die Kleppingstra├če komplett mit Buden verbaut ist und die Hansastra├če im Bereich des Platz von Netanya.

Es gibt allerdings eine Route, die sich (wenn man sie mal ausprobiert hat und wei├č wo man lang muss) relativ gut und schnell fahren l├Ąsst: von┬áNord-Osten kommend z.B. Bornstra├če oder Gschwister-Scholl-Stra├če im Kreuzungsbereich des Walls in die Stiftstra├če (parallel zur Kuckelke) , dann links in den Br├╝derweg, rechts in die Stefanstra├če, rechts in den Ostenhellweg und direkt wieder links in die Schliepstra├če (die Fu├čg├Ąngerzone ist in Fahrtrichtung S├╝den laut Beschilderung freigegeben, in Fahrtichtung Norden leider nicht), rechts in die Viktoriastra├če, links ins Rosental und wieder rechts in die Olpe. Je nach dem wo man weiter hin muss, gelangt man nun links ├╝ber die Kleppingstra├če Richtung Stadthaus oder geradeaus ├╝ber den Friedensplatz und Stadtgarten zur Hohen Stra├če.

Als KML-Datei f├╝r Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus ├ÂffnenQR Code-Bild f├╝r Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls GeoJSON exportierenAls GeoJSON exportierenAls ARML f├╝r Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Beeintr├Ąchtigungen w├Ąhrend des Dortmunder Weihnachtsmarktes

Karte wird geladen - bitte warten...

Kampstra├če/Platz von Netanya: 51.514859, 7.464051
Kampstra├če/Friedhof: 51.514895, 7.466594
Kleppingstra├če: 51.513977, 7.468268
Hansaplatz und Hansastra├če: 51.513016, 7.464384
Alter Markt: 51.513657, 7.466154

 

Fabian Menke

Raumplaner, Fahrradschrauber, Alltags- und Lastenradler aus Dortmund. Seit 2012 mit diversen Projekten bei VCR mit dabei. Initiator der Fahrradsternfahrt Dortmund und Mitbegr├╝nder von dein-RUDOLF.de. Von 2016 bis Mitte 2017 berufenes Mitglied im Nahmobili├Ątsbeirat der Stadt Dortmund f├╝r VCR. Seit Mitte 2017 Radfahr- und Fu├čg├Ąngerbeauftragter der Stadt Dortmund.

Ein Gedanke zu „Engpass Dortmunder City

  • 04.11.2015 um 11:00
    Permalink

    Dortmund ist damit ja nicht alleine,

    etliche St├Ądte haben eine „Hauptroute“ f├╝r Velocipisten und wenn die Weihnachtsm├Ąrkte aufgestellt werden, ist genau diese zumeist teilweise unbefahrbar. Alternativen? Meist Fehlanzeige. Wer hier noch nach Anregungen zur Infrastruktur suchen muss, sollte zuvor seinen Augenarzt konsultieren ;-)

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.