Dortmund testet Lasten- und Transporträder zum Mieten

Dortmund (idr). Dortmund wird Modellstadt für ein Lastenrad-Mietsystem. Vom 1. März bis zum 30. Juni 2022 testet die Stadt das Verleihsystem an fünf Stationen mit insgesamt 15 Rädern, darunter fünf E-Bikes. Hinter dem Angebot steht das Wander-Transportrad-Mietsystem (TMS). Verliehen wird auch ein neuartiges „Inklusionstransportrad“, das Rollstuhlfahrende mitnehmen kann. Dieses Rad ist ebenso für schwere Lasten geeignet. Ausgeliehen werden die Räder über die nextbike-App, die sonst beim metropolradruhr zum Einsatz kommt.

Dortmund ist mit 16 weiteren Kommunen, Verkehrsverbünden, Stadtwerken Teil des kommunalen Netzwerkes TINK (Transportrad Initiative Nachhaltiger Kommunen). Das Wander-Transportrad-Mietsystem ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV). Im Förderzeitraum werden nacheinander in zunächst drei Städten die 15 Lastenräder (mit und ohne E-Motor) im öffentlichen Raum bereitgestellt. Nach der Kleinstadt Singen ist Dortmund die zweite Kommune. Es folgt Leipzig.

Infos auch unter: http://www.tinknetzwerk.de

 

 

Mehr Infos zu dem Projekt gibt es unter www.Dortmund.de

Pressemitteilung

Alle hier veröffentlichten Pressemitteilungen geben die Meinung des Herausgebers wieder und nicht unsere. Wir mögen Meinungspluralismus. Die Überschriften stammen in der Regel von uns. Kleinere, notwendige Anpassungen z. B. zur korrekten Angabe eines Termins/Datums wie »heute« statt »gestern« werden nicht gesondert gekennzeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.