Gewaltaffiner Radfahrer verletzt Autofahrer in Dortmund

Ein 36-jĂ€hriger Radfahrer war am Montag mit einem Schlagstock bewaffnet in Dortmund unterwegs. Als ein 21-jĂ€hriger in einen Parkplatz einbiegen wollte, sah sich der 36-jĂ€hrige nach eigenen Aussagen in der Weiterfahrt gehindert. Der 21-jĂ€hrige gab gegenĂŒber der Polizei an, er hĂ€tte den Radfahrer durchlassen wollen. Ob es ein MissverstĂ€ndnis war oder nicht, reagierte der 36-jĂ€hrige mit Tritten gegen das Auto und verletzte anschließend den 21-jĂ€hrigen mit dem Schlagstock. Die alarmierte Polizei stellte den Schlagstock sicher und brachte ihn nach einem positiven Alkoholtest zur Blutabnahme zu einem Arzt.

Wie immer garniert die Polizei die Meldung mit einer die Sachkommunikation ĂŒbersteigenden Kalenderweisheit:

 Ein alltĂ€glicher und schnell beseitigter Konflikt im Straßenverkehr – eigentlich.

Norbert Paul

Norbert Paul ist per PGP-SchlĂŒssel erreichbar (Testphase) ĂŒber die E-Mail-Adresse norbert.paul@velocityruhr.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.