Dortmunder Falschparkerproblem: die besten Fotos

Um das Dortmunder Falschparkerproblem für Politik und Verwaltung noch besser sichtbar zu machen, haben wir Euch um aktuelle Fotos gebeten. Jetzt bekommen wir so viel Post, dass wir gar nicht alles veröffentlichen können, darum haben wir nur die fünfzehn schönsten Bilder für Euch ausgesucht. Bitte schickt uns weiter aktuelle Fotos (Aufnahme ab dem 2. Dezember) an sauber.parken@gmail.com, und zwar möglichst bis zum 11. Dezember abends, damit Aufbruch Fahrrad Dortmund am 12. Dezember vielleicht eine kleine Aktion vor der Ratssitzung machen kann. Danke!

Manchmal ist es in Dortmund nicht leicht, einen Parkplatz zu finden. Leider kein aktuelles Bild, aber so schön, dass wir es trotzdem veröffentlichen.
Ja, der parkt. Nur mal kurz.
Soll keiner sagen, wir würden das Falschparkerproblem einseitig sehen.
Diebstahlschutz?
Nein, darf er nicht. Sonderrechte nach §35 StVO dürfen nur genutzt werden, wenn dies „zur Erfüllung hoheitlicher Aufgaben dringend geboten ist“, und diese Bestimmung ist restriktiv auszulegen. Das Verspeisen von Döner ist in der Regel keine hoheitliche Aufgabe.
Da sind sie wieder, diese Elektro-Roller, von denen man so viel hört. Kein Durchkommen mehr. Die nehmen uns den ganzen Platz in der Stadt weg!

Peter

Peter aus Dortmund schreibt mit der Absicht, auch von jenseits der Stadtgrenzen zu berichten. Interessiert sich für Infrastruktur und die Frage, wie man des Rad als Verkehrsmittel für die große Mehrheit attraktiv machen kann. Ist leider nicht in der Lage, mit Falschparkern auf Radverkehrsanlagen gelassen umzugehen. Per E-Mail erreichbar unter peter-bike, dann folgt das übliche Zeichen für E-Mails, und dann web.de.