Asphalt statt Schotter: Tiefbauamt setzt Bananenradweg zwischen Klönnestraße und Im Defdahl instand

Bananenradweg (Foto: Peter)

(Stadt Dortmund) Das Tiefbauamt der Stadt Dortmund wird am Donnerstag, 23. Mai, mit den Arbeiten im Bananenradweg im Bereich zwischen Klönnestraße und Im Defdahl beginnen.

Insgesamt werden rund 1.950 Meter des vorhandenen Radwegs saniert. Die Sanierung erfolgt unter einer Vollsperrung. Während dieser Zeit ist der Radverkehr in Fahrtrichtung Norden nur über Im Defdahl, Von-der-Goltz-Straße, Robert-Koch-Straße, Franziskanerstraße u. Klönnestraße bzw. in umgekehrter Reihenfolge in Fahrtrichtung Süden über die Düsseldorfer Straße möglich.

Die Baumaßnahmen werden voraussichtlich am 28. Juni 2019 beendet sein. Die Kosten betragen circa 547.000 Euro.

Das Tiefbauamt und die ausführende Baufirma bitten um Verständnis für nicht vermeidbare Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Demnächst Asphalt statt Schotter (Foto: Peter)

Peter

Peter aus Dortmund schreibt mit der Absicht, auch von jenseits der Stadtgrenzen zu berichten. Interessiert sich für Infrastruktur und die Frage, wie man des Rad als Verkehrsmittel für die große Mehrheit attraktiv machen kann. Ist leider nicht in der Lage, mit Falschparkern auf Radverkehrsanlagen gelassen umzugehen. Per E-Mail erreichbar unter peter-bike, dann folgt das übliche Zeichen für E-Mails, und dann web.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.