Radverkehr mal wieder ausgesperrt in der City: Heute Kampstraße

Wegen des Abriss des alten Karstadt-Sport-Gebäudes ist in der Kampstraße die nördliche Fahrbahn gesperrt. Diese wurde am Rondell Höhe Hansastraße daher in eine Sackgasse umgewandelt.

(Foto: Norbert Paul)

Absperrschranke (Zeichen 600) und Zeichen Gegenverkehr (Zeichen 125) sind nicht nötig, aber schaden auch nicht.

(Foto: Norbert Paul)

Auch die andere Fahrbahn wurde ähnlich beschildert. von alldem weiß man nichts, wenn man aus der Gegenrichtung kommt.

(Foto: Norbert Paul)

Da ist die Durchfahrt mit Zeichen 250 auch für den Radverkehr gesperrt. Außerdem fehlen hier Absperrschranken über die ganze Breite mit Warnleuchten im max. 1 Meter Abstand.

Norbert Paul

Der Verkehrsjournalist schreibt u. a. seit 2008 für Mobilogisch (ehemals Informationsdienst Verkehr). Von 2013 bis 2015 war er auch für den ADFC-Blog aktiv. Bei VeloCityRuhr schreibt er über Verkehrspolitik -planung, -recht und -forschung. Er ist berufenes Mitglied im Nahmobiliätsbeirat der Stadt Dortmund. Er ist per PGP-Schlüssel erreichbar (Testphase) über die E-Mail-Adresse norbert.paul@velocityruhr.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.