Fahrradfreundliches Straßenbahngleis in Basel im Testbetreib noch nicht überzeugend

(Kanton Basel-Stadt) Seit vergangenem November ist […] das erste fahrradfreundliche Gleis der Stadt [Basel] in Betrieb. […] Fahrradfahrende können damit einfacher und sicherer durch Kaphaltestellen fahren. Der Versuch wird zeigen, ob das fahrradfreundliche Gleis den Anforderungen des normalen Sttaßenbahnbetriebs gewachsen ist und künftig auch bei weiteren Straßenbahnhaltestellen zum Einsatz kommen soll.

Im Frühjahr zeigte sich, dass die erste Version des Gummiprofils im fahrradfreundlichen Gleis eine Schwachstelle aufwies: Dort wo das Gummiprofil zusammengedrückt wird, konnte es dem Gewicht der Straßenbahn nicht standhalten und ist eingerissen. In der Folge wurden die Form des Profils und die Gummizusammensetzung angepasst und Anfang April ausgewechselt. Nun erweist sich aber auch diese zweite Version als zu wenig resistent: Die geänderte Gummizusammensetzung hält der Befahrung durch die Straßenbahnen nicht ausreichend Stand und es haben sich Rillen und Vertiefungen gebildet. Betroffen ist das längste der insgesamt vier Gummiprofile, das sich entlang der Haltestelle befindet (rund 90 Meter Länge). Aus diesem Grund wurde das Gummiprofil erneut ausgetauscht. […]

Alle Beteiligten optimieren das System laufend. Einerseits wird weiterhin die optimale Zusammensetzung des Gummis erprobt. Anderseits prüfen der Kanton und die BVB zurzeit die Option, kürzere Abschnitte des fahrradfreundlichen Gleises zu verwenden. Diese würden am Anfang und am Ende der Haltestelle zum Einsatz kommen – dort, wo Fahrradfahrende zwischen die Schienen beziehungsweise wieder zurück wechseln. Verkehrsbetriebe in Köln und Brandenburg/Havel erproben diese Variante derzeit im Rahmen ihrer Testversuche – die BVB steht mit ihnen im Austausch. Kürzere Abschnitte könnten die Lebensdauer des fahrradfreundlichen Gleises verlängern, da diese Stücke weniger stark durch das Bremsen und Beschleunigen der Straßenbahnen beansprucht werden. Macht der Verschleiß dennoch einen Ersatz notwendig, können die kurzen Abschnitte vergleichsweise kostengünstig und mit geringerem zeitlichen Aufwand ohne Straßenbahnsperrungen ersetzt werden. […]

Pressemitteilung

Alle hier veröffentlichten Pressemitteilungen geben die Meinung des Herausgebers wieder und nicht unsere. Wir mögen Meinungspluralismus. Die Überschriften stammen in der Regel von uns. Kleinere, notwendige Anpassungen z. B. zur korrekten Angabe eines Termins/Datums wie »heute« statt »gestern« werden nicht gesondert gekennzeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.