Dortmund: Stadt-Beschäftigte können Fahrräder und Pedelecs leasen

Foto: Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Die Stadt Dortmund ist mit rund 11.000 Beschäftigten eine der größten Arbeitgeberinnen der Region. Um die Attraktivität als gute Arbeitgeberin weiter zu steigern und das Klima zu schützen, will die Stadt als eine der ersten kommunalen Arbeitgeberinnen ihren tarifbeschäftigten Mitarbeitenden ein Fahrradleasing anbieten.

„Neben dem Beitrag zum Klimaschutz spricht für das Fahrradleasing auch die erwartete positive Auswirkung auf die Gesundheit der Mitarbeitenden, die die Fahrräder sowohl für private Fahrten als auch für dienstliche Wege nutzen können“, so Christian Uhr, Personaldezernent der Stadt Dortmund. Es können neben rein mit Muskelkraft betriebenen Fahrrädern auch Pedelecs mit einer Unterstützung bis zu 25 km/h geleast werden. „Das Interesse in der Belegschaft am Fahrradleasing ist groß, gerade im Hinblick auf Pedelecs, wie uns die vermehrten Nachfragen dazu zeigen“, sagt Christian Uhr.

Leasing vorerst nicht für Beamt*innen möglich

Für die rund 2.400 Beamt*innen gibt es in Nordrhein-Westfalen derzeit noch keine gesetzlich festgelegte Möglichkeit für ein solches Fahrradleasing. Sollte das Fahrradleasing auch für Beamt*innen eröffnet werden, wird die Stadt Dortmund die Möglichkeit auch auf diese Beschäftigtengruppe ausweiten.

Die Stadt Dortmund legt diese Entscheidung dem Rat der Stadt im Februar 2022 vor. Dem Ratsbeschluss wird die Ausschreibung folgen, um eine*n Vertragspartner*in für die Stadt Dortmund zu finden. Mit der Bereitstellung der ersten Fahrräder aus dem Fahrradleasing ist im Laufe des zweiten Halbjahres 2022 zu rechnen.

Peter

Peter aus Dortmund schreibt mit der Absicht, auch von jenseits der Stadtgrenzen zu berichten. Interessiert sich für Infrastruktur und die Frage, wie man des Rad als Verkehrsmittel für die große Mehrheit attraktiv machen kann. Ist leider nicht in der Lage, mit Falschparkern auf Radverkehrsanlagen gelassen umzugehen. Per E-Mail erreichbar unter peter-bike, dann folgt das übliche Zeichen für E-Mails, und dann web.de.