Wichtigster Abschnitt des RS1 in Dortmund erst Ende des Jahrzehnts

Foto: © RVR, 2020, Datenlizenz Deutschland – Namensnennung – Version 2.0, Das Bild zeigt den Bereich zwischen Ruhrallee (links) und Defdahl (rechts). Der Radschnellweg soll in diesem Bereich südlich der Bahnlinie verlaufen.

Im Juni haben 3000 Menschen bei der großen RS1-Demo von Aufbruch Fahrrad Dortmund und Fridays for Future Dortmund für mehr Tempo beim Bau des Schnellwegs demonstriert. Die Stadt hat andere Pläne: Der vielleicht wichtigste Abschnitt des RS1 in Dortmund liegt zwischen Ruhrallee und S-Bahn-Halt Körne, weil dort eine neue, direkte Wegebeziehung entstehen soll, wo heute Umwege und Zickzack nötig sind. Nach einem Bericht der Ruhrnachrichten will sich die Stadt für diesen 3,5 km langen Abschnitt viel Zeit lassen. Zunächst soll bis Anfang 2023 ein externes Büro eine Vorentwurfsplanung erstellen, nach Verhandlungen mit der Bahn soll die Ausführungsplanung nicht vor 2025 starten, Baubeginn wäre dann nicht vor 2027 oder 2028.

Das ist übrigens die gleiche Stadt, deren Vertreter noch im November 2019 die Fertigstellung des RS1 in Dortmund bis 2024 angekündigt haben.

In anderen Bereichen geht es deutlich schneller: Der Weg an den Westfalenhallen soll zeitweise für Fuß- und Radverkehr gesperrt werden, in der Kaiserstraße ist der Radweg verschwunden, und die Saarlandstraße soll mit Unterstützung der örtlichen Bezirksvertretung fahrradfeindlich umgestaltet werden.

Fahrradstadt Dortmund?


Artikel Ruhrnachrichten (€): https://www.ruhrnachrichten.de/dortmund/radschnellweg-ruhr-durch-dortmund-ein-nadeloehr-sorgt-fuer-probleme-1662155.html

Peter

Peter aus Dortmund schreibt mit der Absicht, auch von jenseits der Stadtgrenzen zu berichten. Interessiert sich für Infrastruktur und die Frage, wie man des Rad als Verkehrsmittel für die große Mehrheit attraktiv machen kann. Ist leider nicht in der Lage, mit Falschparkern auf Radverkehrsanlagen gelassen umzugehen. Per E-Mail erreichbar unter peter-bike, dann folgt das übliche Zeichen für E-Mails, und dann web.de.