Basel hebt knapp 2 % der Straßenparkplätze für Radverkehrssicherheit auf

(Kanton Basel Stadt) […] In Basel gibt es zahlreiche Stellen, an denen für Fahrradfahrende zwischen parkenden Autos am Strassenrand und den Tramschienen nur wenig Platz vorhanden ist. Fahrradfahrende geraten dadurch häufig in Bedrängnis. Solche beengten Platzverhältnisse entsprechen weder den geltenden nationalen Normen noch der Zielsetzung, wonach sämtliche Straßen, die für den Fahrradverkehr geöffnet sind, sicher gestaltet sein müssen. Das Bau- und Verkehrsdepartement hebt daher […] an neuralgischen Stellen Parkplätze auf, die zu geringe Abstände zu einem Tramgleis aufweisen. In einem ersten Schritt werden rund 180 Parkplätze dort aufgehoben, wo der Abstand zwischen Parkplatz und Tramgleis lediglich einen Meter oder noch weniger beträgt.

Die entsprechenden Verkehrsanordnungen […] wurden am 19. September 2020 im Kantonsblatt publiziert. Es gingen insgesamt drei Rekursanmeldungen ein, wovon zwei wieder zurückgezogen wurden. Der verbleibende Rekurs richtet sich einzig gegen die geplante Massnahme beim Totentanz. Hier bleibt die Situation aufgrund des Rekurses bis auf weiteres unverändert. In den restlichen sechs Strassen können die Gefahrenstellen nun behoben werden. Hierfür sind Signalisations- und Markierungsanpassungen notwendig, die das Tiefbauamt in den kommenden Wochen umsetzen wird, sofern es die Witterung zulässt.

In den nächsten Monaten folgen weitere neuralgische Stellen, an denen der Abstand zwischen den parkierten Autos und den Tramgleisen ebenfalls zu gering und die Sicherheit nicht gewährleistet ist. Das Bau- und Verkehrsdepartement orientiert sich dabei an den schweizweit geltenden Sicherheitsnormen für den Strassenverkehr. Hiervon werden in etwa 350 weitere Parkplätze der insgesamt rund 27‘000 Straßenparkplätze in der Stadt betroffen sein.

Pressemitteilung

Alle hier veröffentlichten Pressemitteilungen geben die Meinung des Herausgebers wieder und nicht unsere. Wir mögen Meinungspluralismus. Die Überschriften stammen in der Regel von uns. Kleinere, notwendige Anpassungen z. B. zur korrekten Angabe eines Termins/Datums wie »heute« statt »gestern« werden nicht gesondert gekennzeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.