RS1: Infoveranstaltung zum Bau des Radschnellwegs Ruhr in Gelsenkirchen

Gelsenkirchen/Bochum (straßen.nrw). Im Rahmen des Neubaus des Radschnellwegs Ruhr (RS1) in Gelsenkirchen lĂ€dt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr interessierte BĂŒrgerinnen und BĂŒrger zu einer Informationsveranstaltung ein. Diese findet am Donnerstag (26.10.) ab 17 Uhr im Betriebssitz des Landesbetriebes Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Wildenbruchplatz 1 in 45888 Gelsenkirchen, statt.

An diesem Tag wird den BĂŒrgern das Projekt vorgestellt und Fachleute beantworten Fragen. ZusĂ€tzlich können die Anwesenden den Planern von Straßen.NRW Anregungen und Hinweise fĂŒr die weitere Bearbeitung mitgeben.

 

Hintergrund: Der RS1 wird kĂŒnftig als leistungsfĂ€hige Radverkehrsverbindung die StĂ€dte Duisburg, MĂŒlheim an der Ruhr, Essen, Gelsenkirchen, Bochum, Dortmund, Unna, Kamen, Bergkamen und Hamm auf einer StreckenlĂ€nge von circa 101 Kilometern miteinander verbinden.

Der Streckenabschnitt auf Gelsenkirchener Stadtgebiet ist circa 2,8 Kilometer lang. Er verlĂ€uft von der Hattinger Straße (B 227/ Stadtgrenze Essen) bis zur Parkstraße (Stadtgrenze Bochum) auf der stillgelegten Schienentrasse der Rheinischen Bahn. Der Anschluss an das örtliche Radwegenetz erfolgt ĂŒber Anschlussstellen, die die Zufahrt zum RS1 ermöglichen.

Pressekontakt: Sebastian Artmann, Telefon 0234-9552-503
Pressemitteilung vom 19.10.2017

Pressemitteilung

Alle hier veröffentlichten Pressemitteilungen geben die Meinung des Herausgebers wieder und nicht unsere. Wir mögen Meinungspluralismus. Die Überschriften stammen in der Regel von uns. Kleinere, notwendige Anpassungen z. B. zur korrekten Angabe eines Termins/Datums wie »heute« statt »gestern« werden nicht gesondert gekennzeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.