VeloCityRuhr im März: Der Rückblick.

Auch im sonnigen März gab es wieder viele Artikel zum Radverkehr. Die Zusammenfassung wie gewohnt als Überblick. Es gab viele Veranstaltungen und unsere erste Spielplatztour.

Wir freuen uns über Eure Kommentare.

In eigener Sache:

 Veranstaltungen und Termine

  • In Haltern ist am kommenden Wochenende 05.04.2014 wieder „Sattelfest“
    http://www.haltern.de/Inhalte/Startseite/Tourismus/index.asp?form=detail&db=245&id=1041
  • Start in den Duisburger Fahrradsommer am 27. April 2014 – Gebrauchte Fahrräder gesucht!Am 27. April startet Duisburg in diesem Jahr bereits in den Fahrradsommer. Mit der 32. Duisburger Radwanderung ganz aktiv! In der Innenstadt, auf der Königstraße gibt es dazu einen Fahrradmarkt mit Informationen und Aktionen. Beste Gelegenheit, sein altes Fahrrad zu verkaufen. Teilweise stehen sie herum, in Garagen, Kellern oder Schuppen. Nicht mehr gebraucht, weil längst ein neueres und moderneres das alte Fahrrad abgelöst hat. Wohin damit? Zum Fahrradmarkt in die Duisburger Innenstadt! Hier werden neue Fahrräder, Pedelecs und Spezialräder gezeigt, fahrradtouristische Angebote und Mietradsysteme vorgestellt.
    Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) organisiert einen Fahrradflohmarkt auf der Königstraße zwischen Sparkasse und CityPalais. Es gibt eine gute Nachfrage nach preisgünstigen gebrauchten Fahrrädern in allen Klassen, vom Kinderrad bis zum Rennrad. Wird der Kindersitz oder -anhänger nicht mehr benötigt? Oder haben Sie noch ein Ersatzteil, das Sie nicht mehr brauchen? Steuern Sie es zum Angebot bei, stauben Sie ihr Gebrauchtrad ab und bringen Sie es mit zur Fahrradmarkt. Der Verkauf erfolgt von Privat an Privat.
  • Einen haben wir heute noch – Den Radtourenkalender des RVR: http://www.metropoleruhr.de/index.php?id=8147&sort=date&order=asc&page=1#trefferliste
  • Ende März sind wir (VeloKitchen Dortmund und VeloCityRuhr) mit Dein Rudolf NICHT beim Fahrradaktionstag in Dortmund. kommt Ihr trotzdem?
    http://www.adfc-nrw.de/aktuelles/aktuelles/article/radfahren-in-dortmund-aber-sicher.html
  •  Zwar nicht über das Radeln im Pott, aber der Vortrag fand in Mülheim anne Ruhr statt.
    http://vimeo.com/51918763

Kopenhagen war in aller Munde, ich war selbst sogar ein paar Tage vor Ort

  • Die Ausstellung zu Kopenhagen ist in Berlin gestartet. Wäre auch mal was für das Ruhrgebiet. http://www.tagesspiegel.de/auto/zweirad/daenemark-als-partnerland-der-veloberlin-sie-haben-einen-plan/9681252.html
  • „Von Machern und Verwalter“, das Fahrrad als Teil der Kultur zu sehen, als urbane Lösung vieler Probleme. „Danach gibt das Zeigen von Gesichtern (auf dem Rad) der Stadt einen anderen Charakter, als wenn Menschen hinter ihren Karossen versteckt bleiben.“ – Wir finden eine sehr gute Idee, wir fangen an mit der Aktion „Wir sind VelocityRuhr“ und zeigen auch Menschen mit Rad. Ein interessanter Artikel zu den Radnationen Deutschland und Dänemark“.
    http://fahrradjournal.de/kultur/von-machern-und-verwaltern/
  • Wir gratulieren herzlich Larry vs Harry cargobikes zum „reddot design award“, der ja bekanntermaßen in Essen zu Hause ist. Das Ruhrgebiet zeichnet ein Lastenfahrrad als besondere Leistung aus. Das ist ein gutes Zeichen. Glückwunsch nach Kopenhagen!

 Faltradfahrer, Ruhrpottchopper und Bunkerkiosk

  • Neu ist auch der „RuhrWuppfaltradstammtisch“ der sich hier gefunden hat und gemütliche „Origami-Touren“ auf Falträdern durch die Region macht. Mitfahrer sind willkommen und können sich hier melden: http://www.faltradforum.de/viewtopic.php?f=20&t=2764 [full_width]Faltradfahrer auf Tour[/full_width]
  • Kennt ihr eigentlich schon die Ruhrpottchopper in Essen? http://www.ruhrpottchoppers.de/
  • Saisonstart auf der Erzbahntrassse geglückt.
  • Der Bunkerkiosk an der Erzbahntrasse ist offen und hat einen erfolgreichen Saisonstart. Ab sofort ist der Winter wohl beendet. (Simon)
    Der Bunkerkiosk an der Erzbahntrasse ist offen und hat einen erfolgreichen Saisonstart. Ab sofort ist der Winter wohl beendet. (Simon)

    [/full_width]

Medien, WDR, NRW Nahverkehr und StVO.

Radschnellweg, Mülheim, AGFS Oberhausen, Bahntrassen und Nutzerkonflikte

Ich hoffe Euch gefällt der Rückblick, teilen ist natürlich erwünscht.

Simon Knur

Planer, Falt- und Liegeradfahrer aus dem Sauerland, wegen der Liebe und dem Job im Ruhrgebiet. Seit 2012 bei VCR und beruflich unterwegs zu den Themen Infrastruktur, Abwasser, Klimaschutz und Klimaanpassung. Blogge mit dem lokalen Schwerpunkt Essen, Radschnellweg und Radkultur.