Essen-West radelt schon mal vor …

Jeden ersten Mittwoch im Monat fährt der Fahrradbeauftragte Michah Weissinger mit interessierten und engagierten Bürgern eine Stunde lang durch den Bezirk West in Essen. Ziel der Veranstaltung ist es, Mitbürger auf das Fahrrad als schnelle, saubere und günstige Alternative aufmerksam zu machen, die Rahmenbedingungen für Fahrradmobilität zu verbessern und dadurch schließlich den Anteil am Verkehr im Stadtteil zu erhöhen. Das ist auch dringend nötig, denn die Autos haben den Bezirk Essen-West noch immer fest im Griff, auch wenn der gute Wille da ist. Viele Parteien sind noch unsicher, ob sie Verkehrsführungen für das Fahrrad machen sollen, da man sich sorgt, möglicherweise Autofahrer zu verprellen. Mehr Fahrradmobilität führt aber letztlich zu entspanntem Verkehr für alle. Nichtsdestotrotz ist das kurzfristige Ziel von Weissinger eindeutig: eine sichtbare Lobby für das Fahrrad im Alltag aufzubauen. Dazu wird er solange am ersten Mittwoch jedes Monats herumfahren, bis eben keiner mehr an den Radfahrerinteressen vorbeikommt.

Start- und Zielpunkt ist jeweils der Vorplatz der Kirche St. Mariä Empfängnis an der Gemarkenstraße in Essen-Holsterhausen:

Die nächsten Termine:

  • Mittwoch, 07. September 2011, 18:30 Uhr
  • Mittwoch, 05. Oktober 2011, 18:30 Uhr

Albert Hölzle

Ich bin Forschungsmanager im Bereich Logistik und Mobilität an der Universität Duisburg-Essen und habe 2010 VeloCityRuhr mit dem Ziel gegründet, alle Informationen zum Thema Radfahren im Ruhrgebiet zentral verfügbar zu machen (vgl. VeloWikiRuhr). Mit der Zeit hat sich das Ganze um verschiedene Projekte erweitert. Bei allem, was wir tun, gilt folgendes: Wir wollen ein fahrradfreundliches Ruhrgebiet. Wir radeln schon mal vor. Wir sind VeloCityRuhr.