Stadt Dortmund hält ihre Radinfrastruktur für sehenswürdig

Noch am heutigen Sonntag bietet die Stadt Dortmund eine Fahrradrally zu beispielhaften Fahrradprojekten an. Ziele seien Fahrradwege, Fahrradstraßen und Abstellmöglichkeiten. Wer die Rallye geschafft hätte, bekäme eine attraktive Belohnung. Ich wusste bisher nicht, dass es in Dortmund Sehenswertes gibt zum Radverkehr, das ein touristisches Angebot seitens der Stadt aufdrängt, aber gut, wer Kopenhagen Westfalens sein will, muss wie das Vorbild auch Eigen-PR betreiben bis die Leute die Narrative glauben.

Norbert Paul

Norbert Paul ist per PGP-Schlüssel erreichbar (Testphase) über die E-Mail-Adresse norbert.paul@velocityruhr.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.