E-Lastenrad erleichtert Stadt Lünen die Arbeit

(Stadt Lünen) Für den Sozialbauhof an der Kirchhofstraße hat die Stadt Lünen ein E-Lastenfahrrad angeschafft. Möglich wurde die Anschaffung durch die Förderung des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW.  Am 5. März wurde das E-Rad an die Mitarbeiter des Sozialbauhofs übergeben.

Astrid Linn, Fachreferentin Stadtentwicklung bei der Stadt Lünen (3.v.r.), übergab das neue knallgrüne E-Lastenfahrrad an seine zukünftigen Fahrerinnen und Fahrer, darunter Quartiersmanager Stephan Gersmann (l.), Quartiersgärtnerin Ute Ellermann (2.v.l.) und die Mitarbeiter des Sozialbauhofs (Bild: Stadt Lünen)

„Die Gestaltung des Quartiers, insbesondere auch die Pflege der vorhandenen Grünanlagen, ist ein wichtiger Baustein in der Entwicklung vor Ort. Daher freue ich mich besonders, heute ein klimaneutrales und nachhaltiges E-Lastenrad seiner Bestimmung übergeben zu können“, sagte Astrid Linn, Fachreferentin Stadtentwicklung bei der Stadt Lünen, bei der Übergabe.
 
Der Sozialbauhof für das StadtGartenQuartier ist der Stützpunkt für die Arbeiter, die als Quartierskümmerer aktiv sind. Ihre Aufgabenfelder erstrecken sich von der Sauberkeit im Quartier, über Grünbildpflege und Präsenz vor Ort bis hin zur Unterstützung bei kleineren baulichen Maßnahmen. In Kooperation mit der Arbeitsloseninitiative Lünen e. V. sind im Sozialbauhof immer etwa fünf Arbeiter tätig. Nicht nur die Mitarbeiter des Sozialbauhofs werden das neue Lastenfahrrad zur Arbeitserleichterungen nutzen können, sondern auch das Quartiersmanagement und die Quartiersgärtnerin. Daher wird das knallgrüne Fahrrad demnächst häufiger im Quartier zu sehen sein.

Pressemitteilung

Alle hier veröffentlichten Pressemitteilungen geben die Meinung des Herausgebers wieder und nicht unsere. Wir mögen Meinungspluralismus. Die Überschriften stammen in der Regel von uns. Kleinere, notwendige Anpassungen z. B. zur korrekten Angabe eines Termins/Datums wie »heute« statt »gestern« werden nicht gesondert gekennzeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.