Pressemitteilung: VeloCityRuhr für den Deutschen Fahrradpreis nominiert

(24. 01. 2018) VeloCityRuhr wurde unter 67 Bewerbungen in der Kategorie Kommunikation für den 18. Deutschen Fahrradpreis nominiert für seine Begleitung des Radschnellweges Ruhr. „Das ist eine große Anerkennung für unsere ehrenamtliche Arbeit“, freut sich Simon Knur als Projektkoordinator. Der Deutsche Fahrradpreis ist die bedeutsamste Auszeichnung für Radverkehrsförderung in Deutschland.

Seit Ende 2014 begleitet die ruhrgebietsweit aktive Initiative VeloCityRuhr die Planung und Debatte zum Radschnellweg Ruhr (RS 1) auf der Webseite VeloCityRuhr.Net und auf vielen Plattformen im Internet. Inzwischen folgen mehrere tausend Nutzer*innen als Abonnent*innen auf Facebook, Twitter und Flickr. Alle Angebote sind über http://rs1.velocityruhr.net zu erreichen.

Die Entscheidung der Jury wird am 22. Februar 2018 auf der Preisverleihung in Essen bekannt gegeben.

Alle Infos zum Fahrradpreis finden Sie auf
http://www.der-deutsche-fahrradpreis.de/preistraeger/fachpreis.html

Über VeloCityRuhr
VeloCityRuhr ist ein Netzwerk engagierter Radfahrer*innen im Ruhrgebiet, die eigene Projekte initiieren und die Radverkehrspolitik im Ruhrgebiet kritisch auf VeloCityRuhr.Net begleiten, eine Webseite die auch von Fachleuten aus der Verwaltung als gut informierte Quelle gelesen wird. Das Netzwerk ist im Beirat für Nahmobilität der Stadt Dortmund vertreten.