Grüne wollen möglichst alle Parkmöglichkeiten erhalten

In Budenheim bei Mainz gibt es eine Diskussion um eine veränderte Führung einer Buslinie. Wenig überraschend ist, dass die CDU will, dass sich die s. g. Parkplatzsituation nicht verschlechtert. Gemäß einem Bericht der Allgemeinen Zeitung Online sind die Grünen, zweitgrößte Fraktion im Rat, hierbei keiner anderen Meinung.

Als „eigentlich selbstverständlich“ bezeichneten dies Klaus Neuhaus (Grüne) und Kerstin Dotzer (SPD). Die Gemeinde habe, so meinte Magda Dewes (Grüne), noch nie ohne Not auch nur einen Parkplatz entfernt. Die CDU wollte gleichwohl sicherstellen, dass die angespannte Parkplatzsituation nicht noch angespannter werde. Die Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG) könne ansonsten auf die Idee kommen, womöglich auch in anderen Straßen noch Stellplätze zu entfernen. Dem gelte es einen Riegel vorzuschieben.

Auf ihrer Webseite verkünden sie, allein durch die Buslinie würde sich der Kfz-Verkehr reduzieren in dem Fall.

Die geplanten zwei Busse = 4 Busbewegungen pro Stunde werden kaum auffallen und sie werden den Individualverkehr reduzieren, was mittel- bis langfristig eher zu einer Verkehrsberuhigung, denn zu einer Mehrbelastung führen wird. Auch das kann statistisch belegt werden.

Wenn’s so einfach wäre.

Korrektur 1.11.2021: Budenheim ist kein Stadtteil von Mainz, sondern liegt bei Mainz. Den Fehler bitte ich zu entschuldigen. Er ist umso ärgerlicher, da ich den korrekten Link zur Gemeindeseite gesetzt hatte.

Norbert Paul

Norbert Paul ist per PGP-Schlüssel erreichbar (Testphase) über die E-Mail-Adresse norbert.paul@velocityruhr.net

Ein Gedanke zu „Grüne wollen möglichst alle Parkmöglichkeiten erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.