Vor 10 Jahren: Radfahrerin stirbt, weil sie gleichzeitig Grün mit einem rechtsabbiegenden LKW hat

Im letzten guten halben Jahr wurden allein zwei Ghostbikes in Dortmund aufgestellt, nachdem Radverkehr und rechtsabbiegende LKW gleichzeitig Grün hatten. Heute vor 10 Jahren wurde eine 65-jährige in Aplerbeck auf einem regelwidrig schmalen Radfahrstreifen bei genau so einem Unfall getötet. Etwa zwei Jahre später wurde dann eine 22-jährige in Barop getötet, als sie einen baufälligen Radweg nutze und auch hier LKW- und Radverkehr gleichzeitig grün bekamen.

Norbert Paul

Der Verkehrsjournalist schreibt u. a. seit 2008 für Mobilogisch (ehemals Informationsdienst Verkehr). Von 2013 bis 2015 war er auch für den ADFC-Blog aktiv. Bei VeloCityRuhr schreibt er als Kooperationspartner von VeloCityRuhr über Verkehrspolitik -planung, -recht und -forschung. Er ist berufenes Mitglied im Nahmobiliätsbeirat der Stadt Dortmund. Er ist per PGP-Schlüssel erreichbar (Testphase) über die E-Mail-Adresse norbert.paul@velocityruhr.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.