Neuer ADFC-Fahrradklimatest ab heute

(Abbildung: ADFC)
(Abbildung: ADFC)
Am 1. September startet die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2016, sagt Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur: „Wir wollen das Radfahren noch attraktiver und sicherer machen, um damit mehr Menschen zum Umstieg zu motivieren – im Alltag und in der Freizeit. Unser Ziel ist es, die Förderung von Projekten weiter zu verbessern. Deswegen wollen wir wissen, wie die Bürger über die Fahrradfreundlichkeit ihrer Heimatstädte denken. Ich rufe alle Radfahrbegeisterten dazu auf, sich am Fahrradklima-Test zu beteiligen.“

ADFC-Bundesvorstand Ludger Koopmann ergänzt: „Der Fahrradklima-Test hat sich als Zufriedenheits-Index der Radfahrer bestens bewährt. Immer mehr Städte haben entdeckt, dass Fahrradfreundlichkeit ein echter Standortfaktor und ein Synonym für Lebensqualität geworden ist. Wir wünschen uns, dass in diesem Jahr noch mehr Menschen mitmachen – und dass wir bei der Siegerehrung ein paar Überraschungsgäste auf dem Treppchen sehen!“

Im Rahmen des Fahrradklimatests sind die Radfahrer in deutschen Städten und Gemeinden aufgerufen, die Fahrradfreundlichkeit in ihrem Heimatort zu bewerten. Das Projekt „Fahrradklimatest“ wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mit Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP) in Höhe von ca. 150.000 Euro gefördert. Der ADFC führt das Projekt durch.

Der Fahrradklimatest zeigt Entwicklungen und Trends im Radverkehr auf und ist zugleich ein deutschlandweiter und ein regionaler Gradmesser für die Radverkehrsförderung.

Auf der Internetseite www.fahrradklima-test.de kann der Fragebogen bis zum 30. November 2016 ausgefüllt werden. Die Gewinner-Städte werden im Frühjahr 2017 ausgezeichnet. Bei der Online-Umfrage werden 27 Fragen zur Fahrradfreundlichkeit gestellt.

Im Jahr 2016 wird die Umfrage zum siebten Mal durchgeführt. 2014 folgten über 100.000 Bürgerinnen und Bürger dem Aufruf. Damit konnten 486 Städte und Gemeinden bewertet werden.

Die Pressemitteilung stammt vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Die Überschrift wurde geändert. Der zweite Absatz stammt aus einer Pressemitteilung des ADFC.

Pressemitteilung

Alle hier veröffentlichten Pressemitteilungen geben die Meinung des Herausgebers wieder und nicht unsere. Wir mögen Meinungspluralismus. Die Überschriften stammen in der Regel von uns. Kleinere, notwendige Anpassungen z. B. zur korrekten Angabe eines Termins/Datums wie »heute« statt »gestern« werden nicht gesondert gekennzeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.