Norbert Paul

Der Verkehrsjournalist schreibt u. a. seit 2008 für Mobilogisch (ehemals Informationsdienst Verkehr). Von 2013 bis 2015 war er auch für den ADFC-Blog aktiv. Bei VeloCityRuhr schreibt er über Verkehrspolitik -planung, -recht und -forschung. Er ist berufenes Mitglied im Nahmobiliätsbeirat der Stadt Dortmund. Er ist per PGP-Schlüssel erreichbar (Testphase) über die E-Mail-Adresse norbert.paul@velocityruhr.net

3 Gedanken zu „Und es geht doch: Baustellenabsicherung

  • 29.06.2016 um 13:32
    Permalink

    Die Fußwegführung ist auch an der neuen (seit dieser Woche) Baustelle auf der Emil-Figge-Straße (Nordseite in Höhe Bushaltestelle „Emil-Figge-Straße“) vernünftig gelöst.
    Von der Beschilderung für den Radverkehr kann man das leider nicht behaupten – in beiden Richtungen (!) wird mit VZ 241 + Zusatzzeichen 1012-32 eine Benutzungspflicht angeordnet, die ca. 3m weiter durch VZ 239 aufgehoben wird… dabei wäre es so einfach gewesen, nur das „Radfahrer frei“ aufzuheben!
    Ist sowas eigentlich ordnungswidrig genug, um das Ordnungsamt einzuschalten?

    Antwort
    • 29.06.2016 um 17:50
      Permalink

      Ich bin gerade extra da vorbei gefahren.

      1) Warum muss der Fußweg überhaupt umgeleitet werden? Das erschließt sich mir nicht so recht.

      2) Keine Ahnung was VZ 241 + Zusatzzeichen 1012-32 sagen soll … Vor allem nicht in Richtung Osten

      Am besten wendet man sich direkt an die zuständige Stelle.

      Antwort
      • 30.06.2016 um 9:39
        Permalink

        Auskunft der Stadt Dortmund: Das war so nicht angeordnet, wird heute aber eh alles abgebaut.

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.