CDU OB-Kandidat skizziert seine Verkehrspolitik für Dortmund

In den Ruhr Nachrichten (kostenpflichtig) gibt es ein erstes ausführliches Interview mit dem OB-Kandidaten der Dortmunder CDU. Darin kommt auch das Thema Verkehr zur Sprache. So möchte er den Flughafen, was bisher keiner geschafft hat, rentabel machen. Potenzial sieht er in der weiteren Spezialisierung auf Osteuropa und Russland.

Für ihn gehört Verkehr in die Stadt, er soll nur vernünftig gemixt sein. Was er sich unter einem vernünftigen „Verkehrsmix“ vorstellt, geht aus dem Interview nicht hervor. Er kündigt eine Umstrukturierung an, wie es die Stadt z. B. am Wall mit dem Radverkehr eingeleitet hat. Gegen Umweltspuren spricht er sich klar aus.

Sein Arbeitstitel für den Wahlkampf ist bisher „Dortmund geht besser“. Ob damit auch gemeint ist, dass der Fußverkehr in der Verwaltung unter ihm in Zukunft endlich ernst genommen wird?

Norbert Paul

Norbert Paul ist per PGP-Schlüssel erreichbar (Testphase) über die E-Mail-Adresse norbert.paul@velocityruhr.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.