Stellen für den Rad- und Fußverkehr beim Dortmunder Tiefbauamt unbesetzt?

Schon seit einiger Zeit geistern 3,5 Stellen für den Rad- und Fußverkehr im Tiefbauamt durch Äußerungen der Stadtverwaltung, die das Engagement für den Rad- und Fußverkehr belegen sollen. Ich bin grundsätzlich skeptisch, dass die Auslagerung aus der maßgeblichen allgemeinen Planung wirklich zielführend ist auf Dauer, weil sie den Planern ermöglicht, den Radverkehr nicht weiter zu beachten, weil dafür ja jemand anderes zuständig ist, der dann aber keinen Einfluss hat. Aber gut, es muss nicht so sein. Voraussetzung dafür, dass es gut läuft, ist aber die Besetzung der Stellen. Definitiv besetzt sind von den 3,5 Stellen bisher 1,5 – wobei vorübergehend eine Person mit leicht reduzierter Stundenanzahl arbeitet. Die Gerüchteküche behauptet, die Bauingenieursstelle sei zwar besetzt, der Stelleninhaber aber im normalen Planungsgeschäft eingesetzt. Kennengelernt habe ich auf jeden Fall noch keinen Bauingenieur, der sich nur um Rad- und Fußverkehr kümmert. Zu der weiteren Stelle gab es bisher nicht mal eine Ausschreibung, die bekannt geworden ist.

Trotz mehrfacher Nachfrage konnte oder wollte man Seitens der Stadt Dortmund nicht auf Nachfragen von VeloCityRuhr.Net reagieren. Wenn die Stadt schweigt, hat das meist seine Gründe. In dem Fall liegt es nahe, dass die 3,5 Stellen bisher vor allem auf dem Papier existieren und nicht 3,5 Stellen damit beschäftigt sind, wenigstens die Situation des Radverkehrs zu verbessern während der Flächenbedarf des Fußverkehrs auf ausdrückliche Weisung des OB nachrangig ist zum ruhenden Kfz-Verkehr, sodass für diesen in Dortmund nichts substanzielles verbessert werden darf.

Norbert Paul

Der Verkehrsjournalist schreibt u. a. seit 2008 für Mobilogisch (ehemals Informationsdienst Verkehr). Von 2013 bis 2015 war er auch für den ADFC-Blog aktiv. Bei VeloCityRuhr schreibt er über Verkehrspolitik -planung, -recht und -forschung. Er ist berufenes Mitglied im Nahmobiliätsbeirat der Stadt Dortmund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.