Nachwuchspolizit erwischt Polizei bei Sicherheitsgefährdung

Beim Rosenmontagsumzug war der einjährige Paul in Dortmund als Polizist unterwegs. Dabei gelang es ihm auch, die echte Polizei bei einem gefährlichen Verkehrsverstoß zu ertappen. Geholfen hat Kollege Polizeibär.

(Foto: Polizei Dortmund)

Am Hauptbahnhof erwischte er einen Streifenwagen, der sowohl auf dem Blindenleitsystem als auch auf dem Radweg parkte. Bei einem Aufklärungsgespräch, in dem er berichtete, wie häufig er im Kinderwagen durch Falschparker behindert wird, wies er darauf hin, wie gefährlich dieses Verkehrsverhalten ist. Anschließend genoss er das Treiben in vollen Zügen bzw. im altersgerechtem Einsatzwagen.

(Foto: Polizei Dortmund)

Norbert Paul

Der Verkehrsjournalist schreibt u. a. seit 2008 für Mobilogisch (ehemals Informationsdienst Verkehr). Von 2013 bis 2015 war er auch für den ADFC-Blog aktiv. Bei VeloCityRuhr schreibt er über Verkehrspolitik -planung, -recht und -forschung. Er ist berufenes Mitglied im Nahmobiliätsbeirat der Stadt Dortmund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.