Berufung eines neuen Vertreters für VeloCityRuhr im Beirat für Nahmobilität der Stadt Dortmund

In der nächsten Tagungsrunde der Gremien der Stadt Dortmund steht die Berufung eines neuen Vertreters für VeloCityRuhr auf der Tagesordnung, nachdem Fabian Menke ablösefrei ins Tiefbauamt gewechselt ist. Eigentlich hätte das schon vor der letzten Beiratssitzung durch die Gremien gekonnt.

Gemäß der Drucksache Nr. 09899-18 soll auch ein neuer Vertreter für die FDP/Bürgerliste im Beirat für Nahmobilität berufen werden.  Das wiederum verwundert, denn am 10.11.2016 war durch den Rat der Stadt der Nachfolger schon längst berufen worden. Darauf wies ich im September und nochmals im Dezember die Stadtverwaltung auch hin, da es mich wunderte, dass das neue Mitglied nie zu den Sitzungen kam.

Wie groß muss das Interesse der Fraktion sein, wenn ihr offensichtlich nicht mal auffällt, dass ein berufenes Mitglied nicht zu dem Gremium geht und sich auch nicht entschuldigen lässt?

Korrektur 29. 01. 2018 17:55

Der letzte Satz wurde korrigiert. Ich hatte geschrieben, dass das Mitglied der FDP/Bürgerliste vermutlich nicht eingeladen wurde. Laut Stadtverwaltung wurde er eingeladen.

Norbert Paul

Der Verkehrsjournalist schreibt u. a. seit 2008 für Mobilogisch (ehemals Informationsdienst Verkehr). Von 2013 bis 2015 war er auch für den ADFC-Blog aktiv. Bei VeloCityRuhr schreibt er über Verkehrspolitik -planung, -recht und -forschung. Er ist berufenes Mitglied im Nahmobiliätsbeirat der Stadt Dortmund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.