Radeldankfest am Dienstag, den 05.12.17 ab 15:00 Uhr am Hbf Dortmund

(Foto: VeloKitchenDortmund)

(Stadt Dortmund) Menschen, die alltäglich zu Fuß oder mit dem Rad zur Arbeit, Schule oder Uni pendeln, sorgen mit ihrer Art der Mobilität für eine erhebliche Steigerung unserer Lebensqualität. Sie vermeiden Umwelt- und Klimaschäden und verursachen keine gesundheitsschädlichen Abgase. Sie sorgen für eine bessere Aufenthaltsqualität in den Quartieren und fördern den sozialen Austausch. Zudem stärken sie durch ihr lokales Einkaufsverhalten den hiesigen Einzelhandel. Es wurde Zeit, mal etwas zurückzugeben und Danke zu sagen.

Deshalb laden die Stadt Dortmund, die dobeq und die VeloKitchen Dortmund am kommenden Dienstag ab 15:00 Uhr zu einem kleinen Radeldankfest ein. So zu sagen eine kleine Portion Extraenergie für den Weg mit dem Rad oder zu Fuß. Aktionsort ist die Radstation am Dortmunder Hbf, an der besonders viele beruflich pendelnde Radler unterwegs sind. „Genau hier erreichen wir die, denen wir für ihre nachhaltige Mobilität danken wollen“ betont der Radfahr- und Fußgängerbeauftragte Fabian Menke. „Bis zu 500 Radler können die Radstation täglich nutzen, viele hunderte mehr passieren täglich den Hbf auf dem Weg zum nächsten Zug.“

Die Aktion wird vom Dortmunder Tiefbauamt, dem Stadtplanungs- und Bauordnungamt und dem Umweltamt organisiert. Unterstützung kommt von der dobeq, als Betreiber der Radstation und der VeloKitchen Dortmund, einer Fahrradselbsthilfewerkstatt in der Dortmunder Nordstadt.

Das Radeldankfest bietet auch die Gelegenheit, Anregungen und Hinweise für eine bessere Fußgänger- und Radverkehrsförderung an die Stadt weiterzugeben.

 

Pressemitteilung

Alle hier veröffentlichten Pressemitteilungen geben die Meinung des Herausgebers wieder und nicht unsere. Wir mögen Meinungspluralismus. Die Überschriften stammen in der Regel von uns. Kleinere, notwendige Anpassungen z. B. zur korrekten Angabe eines Termins/Datums wie »heute« statt »gestern« werden nicht gesondert gekennzeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.