Tiefbauamt Dortmund historisch

50 Meter bis zum Ziel nicht laufen zu wollen, hielten 1953 dortmunder Filmemacher für ein realistisches Szenario, um daraus einen Plot um eine Frau, die hübsch zu sein hat, und um Männer, die Autos fahren, zu entwickeln. Auch damals war die Stadt ein Buhmann, wenn sie Straßen erneuerte. Wenn sie es nicht getan hätte vermutlich auch. Interessant ist, dass nicht die Qualität der Umleitungen kritisiert wird, sondern nur die Masse der notwendigen Umleitungen.

Norbert Paul

Der Verkehrsjournalist schreibt u. a. seit 2008 für Mobilogisch (ehemals Informationsdienst Verkehr). Von 2013 bis 2015 war er auch für den ADFC-Blog aktiv. Bei VeloCityRuhr schreibt er über Verkehrspolitik -planung, -recht und -forschung. Er ist berufenes Mitglied im Nahmobiliätsbeirat der Stadt Dortmund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.