Fahrt zur Fahrradsternfahrt Mönchengladbach

Angelehnt an die Europäische Mobilitätswoche (16.-22.9.) gab es am 17.09.2017 die 4. Mönchengladbacher Fahrradsterfahrt. Unter dem Motto „Grüne Welle für den Radverkehr“ ging es über zahlreiche Zulaufrouten auch aus dem Ruhrgebiet zum zentralen Treffpunkt Bismarkstraße. Diese war auch wesentlicher Bestandteil der Forderungen zur Förderung des Radverkehrs. Denn die Bismarktstraße ist zur Zeit nur eine für den Motorisierten Individualverkehr zugeschnittene Verkehrsachse, ohne jegliche Infrastruktur für Radfahrer.

Wir hatten uns dem Zulauf von Jüchen aus angeschlossen.  Hier trafen sich nach und nach 10 Personen ein. Ab Odenkirchen ging es dann mit 25 Personen weiter nach Rheydt. Ab hier waren es weit über 100 und wir wurden von der Polizei bis zur Bismarkstraße in der Mönchengladbacher Innenstadt begleitet. Auf dem Weg dorthin wurde die „Blaue Route“ befahren. Diese wird am 20.9. 2017 als Fahrradstraße offiziell eröffnet und verbindet zukünftig die Innenstädte von Mönchengladbach und Rheydt miteinander.

Die Markierungsarbeiten konnten von den Mitfahrenden life bestaunt werden und wurde mit einem lauten und erfreuten Applaus und Gejubel begleitet.

Fabian Menke

Raumplaner, Fahrradschrauber, Alltags- und Lastenradler aus Dortmund. Seit 2012 mit diversen Projekten bei VCR mit dabei. Initiator der Fahrradsternfahrt Dortmund und Mitbegründer von dein-RUDOLF.de. Von 2016 bis Mitte 2017 berufenes Mitglied im Nahmobiliätsbeirat der Stadt Dortmund für VCR. Seit Mitte 2017 Radfahr- und Fußgängerbeauftragter der Stadt Dortmund.

Ein Gedanke zu „Fahrt zur Fahrradsternfahrt Mönchengladbach

  • 17.09.2017 um 22:59
    Permalink

    Die Webseite dazu: https://sternfahrt-mg.de

    Die Markierungsarbeiten konnten von den Mitfahrenden live bestaunt werden und wurde mit einem lauten und erfreuten Applaus und Gejubel begleitet.

    Aber warum etwas bejubelt, das nur dazu dient, möglichst wenig ändern zu müssen. Oder fallen die ganzen Parkplätze weg, die man neben den blauen Streifen sieht?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.