Verbotene Bilder aus den Niederlanden II

In den Weiten des Internets gibt es viele Bilder, die gute oder vermeidlich gute Lösungen aus den Niederlanden zeigen. Jedoch entsteht so ein Zerrbild, dass die Niederlande als das Radfahrerparadies darstellen. Für eine sachdienliche Diskussion braucht es aber ein ausgewogenes Bild. Vor einem guten Jahr hatte ich daher schob einmal Verbotene Bilder aus den Niederlanden veröffentlicht. Heute mal zwei Bilder zum Thema Rücksicht vor Radinfrastruktur und vorhandene Infrastruktur.

Haltendes Auto auf einem – in deutscher Terminologie – Schutzstreifen in Nimwegen (Foto: Norbert Paul)
Zugeparkter – in deutscher Terminologie – Schutzstreifen in Arnheim (Foto: Norbert Paul)

 

Norbert Paul

Der Verkehrsjournalist schreibt u. a. seit 2008 für Mobilogisch (ehemals Informationsdienst Verkehr). Von 2013 bis 2015 war er auch für den ADFC-Blog aktiv. Bei VeloCityRuhr schreibt er über Verkehrspolitik -planung, -recht und -forschung. Er ist berufenes Mitglied im Nahmobiliätsbeirat der Stadt Dortmund.

Ein Gedanke zu „Verbotene Bilder aus den Niederlanden II

  • 05.07.2017 um 18:43
    Permalink

    Klar gibt es in den Niederlande wie auch überall auf der Welt immer wieder sehr intelligente die nicht wissen wo man ein Auto parken darf/soll.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.