Kein Ride of Silence in Dortmund

Nachdem es letztes Jahr einen Ride of Silence gab in Dortmund findet dieses Jahr wohl keiner statt, obwohl es dieses Jahr seit Jahren mal wieder einen tödlichen Unfall gab. In anderen Städten wird wieder gefahren. Damit ein Ride of Silence Wirkung zeigt, braucht es auch viele Teilnehmer*innen und ein Hinweis hier und eine Pressemitteilung reicht nicht aus, um die Massen zu mobilisieren. Leider hat sich keiner gefunden, der sich  um die Mobilisierung kümmert.

Norbert Paul

Der Verkehrsjournalist schreibt u. a. seit 2008 für Mobilogisch (ehemals Informationsdienst Verkehr). Von 2013 bis 2015 war er auch für den ADFC-Blog aktiv. Bei VeloCityRuhr schreibt er über Verkehrspolitik -planung, -recht und -forschung. Er ist berufenes Mitglied im Nahmobiliätsbeirat der Stadt Dortmund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.