Radfahrer auf Kreuzung umgefahren – Polizei Dortmund sucht Täter*in

(Polizei Dortmund) Bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen (24. April) auf der Rheinischen Straße ist ein 59-jähriger Dortmunder leicht verletzt worden. Seinen eigenen Angaben zufolge wurde er von einem Auto angefahren, das jedoch seine Fahrt einfach fortsetzte. Der Mann war gegen 6.25 Uhr auf dem Radweg1 an der Rheinischen Straße in Richtung Westen unterwegs. An der Einmündung zur Ritterstraße bog seiner Aussage nach plötzlich ein Pkw von der Ritterstraße auf die Rheinische ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß, wodurch der Radfahrer stürzte. Das Auto setzte demnach ungeachtet dessen seinen Weg über die Rheinische Straße in Richtung Westen fort. Nur die Verkleidung eines Außenspiegels blieb an der Unfallstelle zurück. […] Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls, die Angaben zum Hergang und zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können. Offenbar handelte es sich um einen Opel Astra in „Mitternachtsschwarz“. Zeugen melden sich bitte bei der Polizeiwache in Dortmund-Mitte unter Tel. 0231/132-1121.

1 Gemeint ist vermutlich der Radfahrstreifen.

Pressemitteilung

Alle hier veröffentlichten Pressemitteilungen geben die Meinung des Herausgebers wieder und nicht unsere. Wir mögen Meinungspluralismus. Die Überschriften stammen in der Regel von uns. Kleinere, notwendige Anpassungen z. B. zur korrekten Angabe eines Termins/Datums wie »heute« statt »gestern« werden nicht gesondert gekennzeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.