Besser als die Pressestelle der Polizei Bochum?

Diese Woche kam es in Bochum zu einem Unfall. Welche Variante ist die Originalmeldung?

Viel Glück hatte ein 66-jähriger Radfahrer am gestrigen 7. Februar bei einem Verkehrsunfall in Bochum-Hamme. Der Mann verletzte sich nach einer Autokollision glücklicherweise nur leicht.

Gegen 10.45 Uhr befuhr der Bochumer Fahrradfahrer die Dorstener Straße in Richtung Innenstadt. An der Einmündung „Seilfahrt“ kollidierte er mit dem von rechts kommenden Wagen einer 52-jährigen Bochumerin.

Durch den Aufprall wurde der Radler auf die Motorhaube aufgeladen und fiel anschließend auf die Straße. Der 66-Jährige verletzte sich leicht und sucht selbstständig einen Arzt aufsuchen.

oder

Viel Glück hatte ein 66-jähriger Radfahrer am gestrigen 7. Februar bei einem Verkehrsunfall in Bochum-Hamme. Der Mann verletzte sich bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht.

Gegen 10.45 Uhr befuhr der Bochumer Fahrradfahrer die Dorstener Straße in Richtung Innenstadt. An der Einmündung „Seilfahrt“ kam es zu einem Zusammenstoß mit einer einer 52-jährigen Bochumerin, die mit ihrem Wagen von rechts kam.

Durch den Zusammenstoß wurde der Radler auf die Motorhaube katapultiert und stürzte anschließend auf die Straße. Der 66-Jährige verletzte sich leicht und sucht selbstständig einen Arzt auf.

Wer versteht, warum die Originalvariante problematisch ist, muss die Erklärung in die Kommentare schreiben und darf sich gerne initiativ bei der Polizei Bochum bewerben. :-)

Zum Glück war die 52-jährige nicht in dem entfahrenen Auto. Vielleicht wäre sie auch noch verletzt worden.

Norbert Paul

Der Verkehrsjournalist schreibt u. a. seit 2008 für Mobilogisch (ehemals Informationsdienst Verkehr). Von 2013 bis 2015 war er auch für den ADFC-Blog aktiv. Bei VeloCityRuhr schreibt er über Verkehrspolitik -planung, -recht und -forschung. Er ist berufenes Mitglied im Nahmobiliätsbeirat der Stadt Dortmund.

2 Gedanken zu „Besser als die Pressestelle der Polizei Bochum?

  • 10.02.2017 um 16:52
    Permalink

    Meinst Du, dass „auf die Motorhabe aufladen“ zu harmlos ist? Aufladen geschieht in aller Regel absichtlich und vorsichtig oder gar behutsam. Das kann bei einem Unfall nicht zutreffen.

    Antwort
    • 10.02.2017 um 21:41
      Permalink

      Da denke ich auch eher an eine Trucker oder Bäuerin, die zielgerichtet etwas tun.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.