Lastenräder seit 15 Jahren in Kamen im Einsatz

(Foto: Norbert Paul)
(Foto: Norbert Paul)

Seit kurzem sind Lastenräder in Herne und Bochum im gewerblichen Einsatz im Stadtbild zu sehen. In Kamen sind sechs Lastenräder bereits seit dem 01.04.2001 im Einsatz. In den Kamener Stadtteilen Heeren-Werve, Methler, Mitte und Südkamen sind außer an Fronleichnam, Ostersonntag und der 1. Weihnachtstag die Mitarbeiter der  GWA Kreis Unna mbH im Auftrag der Stadt Kamen täglich unterwegs, um Abfall einzusammeln.

Kommentar
Wenn die Räder 15 Jahre im Einsatz sind, dann müssen sie sich bewehrt haben. Kamen beweist also längst, dass Lastenräder ganzjährig eingesetzt werden können. Die Nachbarstadt Dortmund baut hingegen nur am Luftschloss CargoBikeDortmund. Wann fährt die Wirtschaftsförderung mit den Rad einmal nach Kamen, Bochum und Herne und guckt sich an, wie man Lastenräder im gewerblichen Einsatz ins Stadtbild bekommt? Kamen hat 45.974 und Dortmund 586.181 Einwohner (Stand 31.12.2015). Wäre Dortmund gleich weit, wären dort 80 Lastenräder bei der EDG im Einsatz. Das man in Hörde hin und wieder den Quartiersservice – ein Teil des zweiten Arbeitsmarkes – mit einem Lastenrad sieht, reicht da nicht aus. Ein Blick über die Stadtgrenzen zeigt immer wieder, wie provinziell und hinterher die Stadt Dortmund in Sachen Radverkehr ist.

Norbert Paul

Der Verkehrsjournalist schreibt u. a. seit 2008 für Mobilogisch (ehemals Informationsdienst Verkehr). Von 2013 bis 2015 war er auch für den ADFC-Blog aktiv. Bei VeloCityRuhr schreibt er über Verkehrspolitik -planung, -recht und -forschung. Er ist berufenes Mitglied im Nahmobiliätsbeirat der Stadt Dortmund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.