Heinstück Dortmund: Verbesserte Wegebeziehung

Bisher sah die Situation an der Ecke Hagener Straße/Heinstück so aus:

(Foto: Karl-Heinz Kibowski)
(Foto: Karl-Heinz Kibowski)

Der Trampelpfad zeigt, wie die tatsächliche Wegebeziehung ist. Nachdem Karl-Heinz Kibowski vom ADFC mit dem zuständigen und für Vorschläge offenen Mitarbeiter der Verwaltung gesprochen hatte als die Bushaltestelle „Mergelteichstraße/Zoo“ barrierefrei umgebaut werden sollte, konnte im Rahmen des Umbaus der Bushaltestelle direkt auch eine Verbesserung für den Radverkehr (und den Fußverkehr) erreicht werden. Nun kann man in einem schönen Bogen auf den Geh- und Radweg zum Schulzentrum und in das Quartier einbiegen. Auch für Fußgänger*innen ist die Situation u. a. durch die versetzte Laterne besser geworden.

(Foto: Karl-Heinz Kibowski)
(Foto: Karl-Heinz Kibowski)

Norbert Paul

Der Verkehrsjournalist schreibt u. a. seit 2008 für Mobilogisch (ehemals Informationsdienst Verkehr). Von 2013 bis 2015 war er auch für den ADFC-Blog aktiv. Bei VeloCityRuhr schreibt er über Verkehrspolitik -planung, -recht und -forschung. Er ist berufenes Mitglied im Nahmobiliätsbeirat der Stadt Dortmund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.