Kitaneubau nicht mal mit Felgenbiegern

Vor ein paar Wochen thematisierte ich das Thema Kindergärten und Fahrradabstellmöglichkeiten. Besonders negativ fiel mir nun die Kita in der autofahrer-Vorstadt Hohenbuschei auf.

Es gibt nur eine Zufahrt für Autos, die zudem besonders eng ausgefallen ist. Genauso hat man bei den Stellplätzen nur an Autos gedacht. Nichteinmal Felgenbieger sind zu sehen.

(Foto: Norbert Paul)
(Foto: Norbert Paul)

Nur nachfragegerecht ist das nur bedingt – trotz eher durchwachsenem Wetter, wie die Bilder zeigen.

(Foto: Norbert Paul)
(Foto: Norbert Paul)

Der Vollständigkeit halber: Während ich für ein paar Minuten dort war, kam eine Frau mit dem Fahrrad und ein Mann mit einer Penisprotese.

Norbert Paul

Der Verkehrsjournalist schreibt u. a. seit 2008 für Mobilogisch (ehemals Informationsdienst Verkehr). Von 2013 bis 2015 war er auch für den ADFC-Blog aktiv. Bei VeloCityRuhr schreibt er über Verkehrspolitik -planung, -recht und -forschung. Er ist berufenes Mitglied im Nahmobiliätsbeirat der Stadt Dortmund.

Ein Gedanke zu „Kitaneubau nicht mal mit Felgenbiegern

  • 24.05.2016 um 11:55
    Permalink

    Ich bin aktuell nebenbei etwas mit den Planungen zum Bau einer Kita mitten in einem Wohngebiet beschäftigt.
    Wenn ich dabei nicht auf die Notwendigkeit von Fahrradbügeln hingewiesen hätte, würde es diese dort auch nicht geben.
    Während es große Diskussionen und Planungen zum Thema Autostellplätze gab, kam das Thema Fahrradabstellanlage nicht vor. Weder die Architekten, noch die Bauherren oder die Angestellten der Kita kamen auf die Idee Fahrradständer vorzusehen.
    Positiv ist aber, dass nach meinem Hinweis die Notwendigkeit sehr wohl gesehen wurde und jetzt eine großzügige Radabstellanlage gebaut wird.
    Ich denke das Thema muss viel mehr in die Standardprozesse und auch in die gesetzlichen Vorgaben rein. Der Wille aller Beteiligten ist durchaus da, es denkt nur niemand zwischen den anderen 1000 Bauvorgaben daran, weil die eben vorgeschrieben sind und beachtet werden müssen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.